Nach oben
4 Mai

Mit einem Sprung in eine andere Zeit – ein erfrischender Instawalk durch das Thermalbad Vöslau

In längst vergangene Zeiten abtauchen – nirgendwo kann man das erfrischender als vor den Toren Wiens im Thermalbad Vöslau. Hier, wo die Ursprungsquelle die Becken mit glasklarem Wasser füllt, die Architektur von alten Zeiten träumen lässt und die Sonne mit den Badegästen um die Wette strahlt. An diesem magischen Ort haben wir die Igersaustria und ihre Instagram-Community eingeladen, das Thermalbad mit ihren Kameras zu erkunden.

Rechtzeitig zum gefühlten Sommeranfang läutete das Thermalbad Vöslau die Sommersaison ein und startete in die schönste Zeit des Jahres mit einem Instawalk – organisiert durch die Igersaustria. Nach einer kurzen Führung durch die 45.000 Quadratmeter große Parkanlage hieß es für die Instagramer Handys, Kameras und Stative zücken und auf eigene Faust durchs Thermalbad zu schwirren. Das ist die Fotocommunity gewohnt und liebt es.

Die Instagramers Austria versteht sich als Community zur Vernetzung von Instagramern in ganz Österreich. Seit ihrer Gründung 2014 wurden mehr als 150 Instawalks organisiert. Das Kernteam besteht aus acht Personen, welche auf dem Account @igersaustria.at täglich User featuren und in ihrer Freizeit Instawalks für die Community organisieren. Wie Oliver Oth, Teammitglied der Igersaustria und Host des Thermalbad-Walks.

 
 

Die Ursprungsquelle sprudelt artesisch – das heißt aus eigener Kraft – im Thermalbad Vöslau. Hier kann man in reinem Mineralwasser schwimmen und den Moment mit der Kamera für die Zukunft einfangen.

Einige Teilnehmer des Instawalks. Bei einem Instawalk steht allerdings nicht nur nicht nur die Fotografie im Vordergrund, sondern auch der Spaß und die Vernetzung untereinander.

Im Thermalbad Vöslau taucht man nicht nur in glasklares Wasser, sondern genießt auch eine erfrischende Auszeit von der Stadt. Historische Kabanen und Apartments, in denen man im Sommer oder ganzjährig wohnen kann, sind der Inbegriff der neuen Sommerfrische, ebenso die Milchbar, die im Schatten des Föhrenwaldes an einen Tag am See erinnert.

 
 

Schon gefunden? Ruhig und versteckt im Marienpark – das neu revitalisierte Waldbecken. Aber pssst.

 

Das Thermalbad hat in den Sommermonaten täglich ab 8 Uhr für Dich geöffnet.

1 Kommentar
  • Karin

    Netter Blog Beitrag zum Thermalbad. Danke für die Verlinkungen!

    5. Mai 2018 at 12:41 Antworten

Kommentieren