Nach oben
23 Nov

#jungbleiben heißt Neues lernen: “Pottery is the new yoga”

Frei nach dem Motto “Pottery is the new yoga” wurde im Rami, einem co-making Studio für Keramik, getöpfert, genetzwerkt und nachhaltig gefeiert: denn die 100% rePET Vöslauer Flasche ist frisch auf dem Markt und legt damit einen weiteren Meilenstein in Richtung Nachhaltigkeit. 

Kate, Anouk und Teresa – die Gründerinnen von Rami verbindet neben ihrer langjährigen Freundschaft nicht nur die Leidenschaft für Keramik, sondern auch ein gemeinsames Anliegen: nachhaltig zu handeln und die Umwelt vor negativen Auswirkungen zu schützen. So beziehen sie ihren Ton aus einer kleinen Manufaktur in Mähren, verwerten ungebrannten Ton wieder, recyceln und beziehen Ökostrom. Ihre Kurs-Teilnehmer/Innen sollen im co-making Studio ihre Einstellung zu Konsum und der materiellen Welt verändern lernen: “Denn handgemachte Produkte mit denen wir Qualität, langwierige Prozesse, Erfahrungen und Erinnerungen verbinden, tauschen wir nicht so leicht aus und kaufen deshalb weniger.”, so die Gründerinnen.

Das Keramikstudio war somit der ideale Ort für einen kreativen und nachhaltigen Töpferworkshop.

So gab es einen Töpferworkshop für geladene Gäste zu dem auch gleichzeitig die Einführung der 100% rePET Flasche gefeiert wurde – Österreichs erste 0,5l Flasche die zu 100% aus recycelten PET-Flaschen besteht.

Ton ist einerseits ein nachhaltiges Material, andererseits ist Töpfern die ideale Gelegenheit, um abzuschalten und sich selbst etwas Gutes zu tun. Hier schließen wir an das Thema Nachhaltigkeit an: wir wollen nicht nur uns bzw. unseren Gästen etwas Gutes tun, sondern auch der Umwelt. Einen ersten Schritt hat Vöslauer mit der neuen 100% rePET Flasche gemacht.

 

 

Anfang Dezember treffen sich die frisch gebackenen Töpferinnen wieder und glacieren das Getöpferte.

Keine Kommentare

Kommentieren