Cherry Picks

Cherry Picks X Nisi

Der Januar ist geprägt von Minustemperaturen – es versteht sich also von selbst, weshalb die Cherry-Picks von warmhaltenden Kleidungsstücken aus Wolle und Kaschmir dominiert werden.

1. Ein gestrickter Beanie ist unumgänglich. Mit der dezent gemusterten Strickmütze von Vieille findest du ein schönes Exemplar, dass in Kopenhagen designt und handgemacht ist.

2. Der Roman „Kalt genug für Schnee“ von Jessica Au hat es hauptsächlich des Titels wegen in diese Ausgabe geschafft. Ausgezeichnet mit dem Victorian Prize for Literature und dem Prize for Fiction bei den Victorian Premier’s Literary Awards 2023 scheint der Roman definitiv lesenswert. Klappentext: „Eine Mutter und eine Tochter reisen – die eine aus Hongkong, die andere aus Melbourne – nach Tokio. Einfühlsam stellt die Tochter ein Programm für die beiden zusammen, das über die Annäherung an Kunst und Natur auch zu einer neuerlichen Annäherung der beiden führen soll. Sie flanieren entlang der Kanäle, essen in dampfenden Garküchen, besichtigen Galerien, Gärten und Tempelanlagen. Doch die ersehnte Vertrautheit will sich nicht einstellen, scheint ihnen immer wieder zu entwischen, und die Ungewissheit überwiegt: Wer spricht hier wirklich – nicht vielleicht doch nur die Tochter? Was verbirgt sich hinter all dem Unausgesprochenen dieser sonderbar entrückten Reise? In einer fremden Stadt wollen eine Tochter und eine Mutter sich einander nähern und suchen nach einer gemeinsamen Sprache. Mit Kalt genug für Schnee ist Jessica Au ein strahlend schöner, ein eleganter und eindringlicher Roman über die Betrachtung von Welt, über versuchte Nähe und Unzulänglichkeit gelungen.“

3. Die Strickhose von Grüne Erde aus ökologisch und fair produziertem Yakhaar besticht besonders durch ihre Textur und die an Schokolade erinnernde Farbe.

4. Hinter dem Pariser Label Carron steckt das Mutter-und-Sohn-Duo Mathilde und Charles. Hier gibt es Keramik und Glaswaren – handgemacht in Südfrankreich – sowie dieses schöne Tablett, das gerne auch bei mir zu Hause einziehen darf.

5. Einen sogenannten Schlüsselbund habe ich womöglich das letzte Mal in der Grundschule verwendet. Dort war dieser aber noch schrill und bunt. Momentan kommen in der Modewelt aber so einige Exemplare hervor, die tatsächlich mein erwachsenes Modeherz höher schlagen lassen. Bei By Malene Birger gibt es einen schlichten Schlüsselbund aus recyceltem Leder in Schwarz und Braun. Zwei Punkte, die dafür Sprechen: Zum einen ist ein etwas anderes Accessoire und zum anderen spart man sich Zeit, da man den Schlüssel nicht mehr in der Handtasche suchen muss 😉

6. Die Gründerin von &Daughter – Buffy Reid – ist quasi mit der Strickverarbeitung aufgewachsen. Denn schon einige Generationen in ihrer Familie waren in Schottland in dem Handwerk tätig. &Daughter fördert den Erhalt des traditionellen und lokalen Kunsthandwerks und bietet obendrein schöne Wollkleidung wie dieser graue Pullover.

7. Im Winter sieht man, egal ob in der Stadt oder auf dem Land, ein bestimmtes Kleidungsstück besonders häufig: Die Daunenjacke. Für meinen Geschmack gleicht da jedoch das eine zu sehr dem anderen. Eine Daunen- bzw. Steppjacke, die aus diesem Einheitsbrei hervorsticht, ist der Elyssia Mantel von By Malene Birger. Die Farben, Camel und Braun, die Details, sogar das Steppmuster, sind allemal besonders.

8. Das Cherry Picks Ensemble schließen wir mit etwas Gemütlichem für zu Hause ab: Den Ballerina Slippers aus 100% Kaschmir von Davida – eine Go-To-Adresse in Skandinavien, wenn es um Kaschmir geht.

Noch mehr Inspirationen von Desi & Nisi Kastull findest du hier.

 

Cherry Picks

15. Januar 2024
Digital “mitradeln”: Inspirationen für Reisen mit Bike
23. Januar 2024
Veganuary: 8 vegane Podcasts, die inspirieren

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wird auf der Website nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet und müssen ausgefüllt werden.