Drei Blogger-Rezepte für ein gelungenes Picknick

Die Tradition des Picknickens stammt aus Frankreich, denn dort wurde es zu Beginn des 18. Jahrhunderts beim französischen Adel erstmals „en vogue“ zubereitete Leckereien unter freiem Himmel zu verzehren. Wir haben ein wenig auf verschiedenen Blogs gestöbert und möchten euch diese drei Ideen für den Picknickkorb nicht vorenthalten.

Foto: Zuckermoment

Anne von Zuckermoment kann selbst gar nicht genug bekommen von diesem mediterranen Nudelsalat, den sie gerne als Grillbeilage serviert. Wir finden, dass er sich perfekt bei einem Picknick machen würde, so verlockend wie die Kombination aus Rucola, getrockneten Tomaten, Mozzarella, Pinienkernen und würzigem Parmaschinken klingt. Das Rezept für den Nudelsalat mit Parmaschinken findet ihr hier.
Unser Tipp: Nudelsalat immer gut durchziehen lassen, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen!

 

Foto: Amigaprincess

 

Tipp Nummer 2: Warum Eistee im Supermarkt kaufen, wenn man ihn auch ganz einfach selber zubereiten kann, dachte sich Trixi und kreierte ganz nach ihren Vorlieben ihren eigenen Eistee. Schief laufen kann dabei nicht viel, denn sie teilt auf ihrem Blog auch ihre Tipps und Tricks für den perfekten Eistee. Also los an den Wasserkocher, abkühlen lassen und hinein in den Picknickkorb! Amigaprincess bietet darüber hinaus auch weitere Rubriken, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind: Liebevoll gestaltete Beiträge zum Thema Reisen, Beauty und Mode, sowie Insider Tipps für Wien bilden eine abwechslungsreiche Mischung.

 

Foto: Fräulein Cupcake

 

Bei Tipp Nummer 3 darf eine fruchtig-süße Versuchung bei einem Picknick nicht fehlen. Das luftige Joghurt-Beeren-Mousse von Marlene ist schnell zubereitet und noch viel schneller wieder ausgelöffelt. Auf ihrem Blog Fräulein Cupcake findet sich, wie der Name schon erahnen lässt, eine große Auswahl an Rezepten für süße Leckereien, wie Strudel, Torten, Cookies, Pies und vielem mehr. Ein Paradies für alle Zuckermäulchen!

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Titelfoto: Zuckermoment

9. August 2017
Nachtwäsche zum Träumen: 5 Fragen an Praline Le Moult
23. August 2017
Store “Schöne Dinge mit Geschichten”: Schätze einer Weltenbummlerin

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wird auf der Website nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet und müssen ausgefüllt werden.