#jungbleiben verbindet: Rezept für Bretonischen Seeteufel mit Gulaschsaft

Hier gibt es das Rezept aus unserem Video mit Haubenkoch Fabian Günzel und Beisl-Legende Christian Wanek zum Nachkochen.

Gulaschsaft: Zwiebel und Karotten in kleine Stücke schneiden und in etwas Öl anbraten. Tomatenmark dazugeben, mitrösten lassen und dann mit Essig und Brühe aufgießen. Den Gulaschsaft mit Paprikapulver und etwas Kümmel würzen. Zirka 15 Minuten köcheln lassen und bis zur gewünschten Konsistenz weiter köcheln lassen.

Tipp Christian Wanek: „Den Gulaschsaft einfach auf die persönlichen Vorlieben abstimmen, hier ist ausprobieren und abschmecken ganz wichtig.“

Seeteufel: Den Seeteufel in kleinere Filets schneiden und im Sous-Vide Garer fertig garen. Danach in einer Pfanne anbraten und immer wieder mit Butter übergießen. Seeteufel-Filets mit leicht gerösteten Cashewnüssen garnieren. Dazu passen hervorragenden kleine Ananas-Stücke, etwas Cashewmus und roter Pfeffer.

Tipp Fabian Günzel: „Ich lege sehr viel Wert auf das Produkt selbst. Lieber ein paar Euro mehr in einen wirklich hochwertigen Fisch investieren, als genau an dieser ganz wichtigen Stelle zu sparen.“

fabian-guenzel-rezept-1

fabian-guenzel-rezept-2

fabian-guenzel-rezept-3

fabian-guenzel-rezept-4

fabian-guenzel-rezept-5

fabian-guenzel-rezept-6

fabian-guenzel-rezept-bt

Fotos: Karolin Pernegger

29. Mai 2016
#jungbleiben verbindet: Beisl-Legende und Haubenkoch (Teil 2)
8. Juni 2016
Interview: Florence Stoiber und ihre „AvocadoBanane“

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wird auf der Website nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet und müssen ausgefüllt werden.