„Mochi ist, so wie wir gerne essen.“

Jeder Koch hat seine geheimen Zutaten, jede Küche ihren besonderen Charakter und jeder Ort seine geheimen Plätze. Wir waren mit den Mochi Gründern und Freunden Eddi Dimant, Tobi Müller und ihren Familien draußen in der Natur und haben sie danach noch einmal zum Fotoshooting getroffen. Alles, um ihnen ihre Küchengeheimnisse zu entlocken. Okay, und auch, weil wir nicht genug von der japanisch-kosmopolitischen Küche bekommen können.

Das Mochi ist ein Ort, an dem man sich immer herzlich willkommen fühlt. Das liegt besonders an den beiden Gründern Eddi und Tobi.

Familie ist bei uns total wichtig, denn auch wir sind ein Familienbetrieb,

hören wir Tobi im Video sagen. Die Familie ist sicher eines der Erfolgsgeheimnisse der beiden Freunde. Ebenso ihre Herzlichkeit, Fröhlichkeit und die kleinen, besonderen Geschichten, die sie ausmachen. Aber seht selbst:

 

 

 

Mein Notizbuch

trage ich eigentlich fast immer mit mir. Sobald mir etwas für eine neue „food-Kreation“ einfällt, notiere ich es.

 

Mein Armband

trage ich wirklich 24/7. Das hat mir meine Frau vor über 10 Jahren geschenkt, es erinnert mich immer an meine Frau und unsere drei Kinder!

 

 

 

Sobald ich das Kopftuch anlege, bin ich im „Arbeitsmodus“

 

 

Das Messer

habe ich mit 16 von meinem ersten Chef in Berlin geschenkt bekommen. Ich habe damals in einer der ersten Sushi Bars in Berlin gearbeitet. Erst als Abwäscher, dann durfte ich bei Küchenarbeiten helfen und irgendwann habe ich dort gelernt, Sushi zu machen.

 

 

Der Bar Shaker

ist von meinem Urgrossvater. Er war auch in der Gastronomie. Seine Initialen sind darauf heute noch zu lesen. Den Shaker hat mir dann mein Vater weitergegeben.

 

Driver License…

die brauchte ich für meinen ersten Auslandsjob – auf Bermuda mit 16.

 

Mein Büchlein trage ich immer bei mir.

Wir sind tagtäglich unterwegs, im Büchlein sammle ich Ideen und Eindrücke, hier stehen Termine und To Do’s und eines meiner Mottos:

 

 

Den Korkenzieher brauche ich täglich im Job. Ebenso wie mein MacBook.

 

Nachdem wir Eddi und Tobi ein bisschen näher kennen gelernt haben, glauben wir das wahre Küchengeheimnis der beiden herausgefunden zu haben: Es ist eigentlich ganz einfach: „Mochi ist, so wie wir gerne essen.“ – am Besten mit Freunden und Familie. Und genau so fühlt sich ein Besuch im Mochi auch an.

 

(c) Photocredit dieIda

 

 

24. Januar 2019
esyvte: Business-Fashion für Goal Getters & Groundbreakers
28. Januar 2019
Wer im Kreislauf denkt, denkt weiter.

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wird auf der Website nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet und müssen ausgefüllt werden.