Vegan Hund

Wenn die Nachhaltigkeit auf den Hund kommt

Wenn es um die Vierbeiner geht, dann sind Hunde – neben Katzen – die Nr. 1 unter den Haustieren. Doch genauso wie jeder Mensch haben auch Hunde einen grünen Fuß- oder besser gesagt Pfotenabdruck. Immer mehr Hundebesitzer*innen fragen sich deswegen auch: Wie kann ich das Zusammenleben mit meinem Hund nachhaltiger und klimafreundlicher machen? Auf diese Frage gibt es bereits Antworten. Und diese wird von Marken und Hunde-Boutiquen gegeben, die auf Nachhaltigkeit achten.

Pawsome

Der nachhaltige Online-Shop für Hunde, Pawsome, ist ein Wiener Unternehmen, das eine breite Auswahl an handgemachtem bietet. Das tolle an Pawsome ist „alles auf einen Blick“ zu haben und dabei doch personalisierte Dinge, wie Halsbänder oder Leinen, shoppen zu können.

Dog Mom Company

In Wien ansässig, ist die kleine Marke mittlerweile zu einem echten Geheimtipp geworden. Die „Dog Mom Company“ setzt dabei voll auf Nachhaltigkeit, indem sie beispielsweise Hundehalstücher aus den Stoffresten von Trachtenmanufakturen weiterverwendet. Für die Produktentwicklung und Produktion arbeitet man mit kleinen Herstellern aus Österreich zusammen. Übrigens gibt es hier nicht nur „Anziehendes“ für den Hund, sondern auch für Hunde-Mom und Hunde-Dad.

Lill’s Store

Punktet mit eigenem Hundefutter, der beispielsweise bei den Leckerlis auf Kartonverpackung setzt. Dazu hat sich Lill’s Store voll den nachhaltigen Marken rund um Hunde gewidmet. Abgerundet wird das Sortiment mit allerlei Zubehör, wie beispielsweise PEP*UP. Das österreichische Unternehmen setzt auf hochwertige Lederpflegeprodukte, die frei von giftigen Inhaltsstoffen sind.

Funky Dog

Das tschechische Label Funky Dog stellt vegane Halsbänder her – und zwar aus sogenanntem „Ananasleder„. Dieses wird aus Abfällen der Lebensmittelindustrie gewonnen. Die widerstandsfähige Faser wird auch in den Leinen von Funky Dog eingesetzt. Dazu kommt, dass sie auf ökologisch verträgliche Farben setzen. Und: Wer bei Funky Dog einkauft, tut anderen Vierbeinern auch etwas gutes. Die Marke spendet an Tierschutzeinrichtungen in den Ländern, in denen bestellt wird.

BecoThings

Nicht nur beim Futter, sondern auch beim Spielzeug für Hunde hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Die englische Firma BecoThings produziert Hundespielzeug aus recycelten Materialien, das darüber hinaus auch noch biologisch abbaubar ist. Mit der Cradle to Cradle Philosophie ausgestattet, kann man kaputtes in der Erde vergraben, wo es langsam verrottet. Erhältlich sind die nachhaltigen Hunde-Accessoires unter anderem bei Avocado Store.

Unique.Dogs

Für alle, die bei der Hundehaltung auf Leder verzichten und ihren Hund vegan halten möchten, gibt es Unique.Dog. Die Pioniere der „grünen“ Ausstattung für Hunde sind. Die Marke hat sich auf Hunde-Accessoires, insbesondere Halsbänder, spezialisiert, wobei zum Beispiel flexibles Kork zum Einsatz kommt. Dazu gibt es bei Unique.Dogs auch veganes Hundefutter.
Auch für Katzen findet man hier übrigens einiges an Zubehör.

 

 

13. Mai 2021
Julia Skergeth: Nachhaltigkeit in der Tasche
24. Mai 2021
Die neue Sommerfrische X Thermalbad-Tickets gewinnen!

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wird auf der Website nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet und müssen ausgefüllt werden.