2 Rezepte: Poke Bowl in the Office Mix

Es gibt selten einen Foodtrend, der sich – zu recht – so hartnäckig hält wie Poke Bowls, die der Legende nach aus Hawaii stammen. In der vegetarischen Variante Buddha Bowls genannt,  setzen sie sich aus kleinen Portionen verschiedener, zubereiteter Gemüse zusammen, die mit proteinhältigen Bites, wie Lachs, Fleisch oder Tofu, ergänzt werden. Salad with super-benefits eben! Für alle, die auf der Suche nach einem gesunden Office-Lunch sind, der einfach selbst vorzubereiten und in einer stylishen Bento-Box mitgenommen werden kann, haben wir genau das richtige! Zwei Rezepte, die ein Feuerwerk an unterschiedlichen Geschmacksvarianten bieten.

 

Sunshine, with a little chance of mango

Fünf Buchstaben beschreiben diese Poke Bowl am besten: Y-u-m-m-i! Mit einer cremigen Avocado und einer crispy Tortilla, wird diese Bowl zum Power-Booster für den restlichen Tag und ist ganz einfach zu kochen.

Zutaten:

  • Mais (ca. eine Handvoll)
  • Bio-Shrimps (ca. eine Handvoll)
  • Avocado
  • Lachs (vorgebraten, gewürfelt oder frischen Lachs roh mit Sojasauce marinieren, 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.)
  • Sesam (1 EL)
  • Shrimps
  • Pfeffer & Salz
  • Lauch
  • roter Paprika
  • Wildreis (für eine carb-free Version können auch Zoodles aus der Pfanne zum Einsatz kommen)
  • Mango
  • Tortilla

 

 

Die Steps zur Zubereitung

  1. Reis knackig vorkochen und beiseite stellen.
  2. Lachs marinieren oder anbraten (siehe Zutaten).
  3. Avocado entkernen und in Streifen schneiden.
  4. Mais aus der Dose nehmen und gut abwaschen und abtropfen lassen.
  5. Lauch, Shrimps und roter Paprika in der Pfann anschwitzen. Darauf achten, dass die Shrimps durch sind.
  6. Für den nutty twist den Sesam in einem heißen Topf ganz kurz anglasen lassen, ansonsten kann er auch roh beigefügt werden.
  7. Mangos schälen und in ca. 1 x 1 cm große Stücke würfeln.

 

Die Schichtung kann beginnen! Mit dem Reis als Base starten, dann darauf die anderen Zutaten garnieren. Abschließend noch eine Tortilla in einer trockenen Pfanne anrösten lassen und am Rand drapieren.

 

Die Salsa tanzenden Erdbeeren

Für alle, die changierende Geschmäcker zwischen süß-sauer lieben und sich auch einmal abseits abgetrampelter „Erlebnispfade“ ihren eigenen Suchen wollen, ist diese Bowl die richtige. Einfach trauen!

Zutaten

  • Karotten
  • Avocado
  • Marinierten Lachs (Steps siehe oberes Rezept)
  • Wilder Brokkoli
  • Kräuterseitlinge
  • Melanzani, gebraten
  • Sesam
  • Röstzwiebeln (bekommt man trocken im Supermarkt)
  • Salz & Pfeffer
  • Erdbeeren (in Balsamico-Sirup gewaschen und geputzt 3 Stunden einlegen)
  • grüne Salsa Sauce
  • Sauerrahm oder Griechisches Joghurt
  • Zoodles oder Wildreis als Base
  • Tortilla

 

 

Die Steps zur Zubereitung

  1. Zoodles oder Wildreis vorkochen und als Basis in die Schüssel füllen. (Tipp: Den Reis auskühlen lassen, sonst dünstet er die anderen Zutaten in der Bento-Box.)
  2. Karotten waschen und mit einem Julienne-Schneider in Streifenform schneiden.
  3. Wilden Brokkoli, Melanzani und Shiitake Pilze in einer Pfanne anschwitzen. Nicht zu lange durchbraten und darauf achten, dass nicht zu viel Wasser austritt.
  4. Anschließend mit den Röstzwiebeln, mariniertem Lachs, marinierten Erdbeeren und den restlichen Zutaten in der Schüssel anrichten.
  5. Grüne Salsa und Sauerrahm als Topping.
  6. Mit Sesam bestreuen.

 

Wahlweise eine gebackene Tortilla am Rand drapieren.

 

Tipp: Für beide Rezepte können statt Lachs auch andere Zutaten, wie Tofu, Halloumi, Pulled Pork, Beef Stripes oder Huhn verwendet werden. Einfach nach Lust und Laune abwandeln. Die besten Kombinationen entstehen immer durch experimentieren!

5. Juli 2019
Arthur Arbesser x 100% rePET – die neue Kollektion für Vöslauer
17. Juli 2019
Nachhaltigkeit to go – mit der Vöslauer rePET-Flasche für unterwegs.

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wird auf der Website nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet und müssen ausgefüllt werden.