Wer jung bleiben will, kann den 360° Double Flip auch mit 60 Jahren.

Neal „The Dude“ Unger hat mit knapp 60 Jahren damit begonnen, Skateboard zu fahren. Er ist der Beweis, dass es nie zu spät ist, um etwas Neues zu beginnen.

Wer denkt, dass man sich im Alter nur auf konventionelle Art und Weise jung halten kann, der kennt Neal Unger – mit Spitznamen „The Dude“ – noch nicht. Der 60-jährige Kalifornier hat vor wenigen Jahren begonnen, Skateboard zu fahren, und beweist somit, dass es nie zu spät ist, um etwas Neues zu beginnen und sich ungewöhnliche Ziele zu setzen. Durch das Skaten will Neal seine Muskeln stärken und sich die nötige Energie holen, die er braucht. Der etwas andere Skater mit den grauen Haaren lebt nach seiner ganz eigenen Philosophie und will seinen Körper bis ins Alter stark und jung halten.

Laut eigenen Angaben beherrscht Neal um die 20 Prozent aller gängigen Skater-Tricks und hat sogar schon ein paar neue, eigene erfunden. Der „Dude“ findet es nämlich nicht nur wichtig, im Alter noch aktiv und offen für Neues zu sein, sondern auch niemals auszulernen.

Neal findet seine persönliche Ausgeglichenheit im Skaten und sagt selbst, er möchte den Menschen zeigen, dass es möglich ist, auch im Alter noch gut in Form und kreativ zu sein, solange man nicht aufgibt. Außerdem bringt er in diesem Video seine Gedanken ziemlich gut auf den Punkt: Durch das für sein Alter ziemlich ungewöhnliche Hobby will er herausfinden, wie jung geblieben man mit über 60 innerlich sein kann.

Dass Skaten auch körperlich ein ziemlich anspruchsvoller Sport ist, macht den „Dude“ nur noch beeindruckender. Er sieht das Skaten aber nicht als eine rein sportliche Betätigung, sondern als seine ganz eigene Form von Meditation und Selbstfindung: „Es macht so Spaß, dass ich das, was ich beim Skaten über den Geist und den kreativen Prozess lerne, in anderen Bereichen meines Lebens anwenden kann – in meinen Freundschaften, in meiner Familie. Und diese Prozesse helfen mir auch, schlechte Angewohnheiten loszuwerden.“.

Neal Unger ist weder der jüngste, noch der beste Skater in seinem liebsten Skatepark, aber seine Einstellung macht den „Dude“ definitiv zum coolsten Skater der Welt.

Und was hält dich jung? Verrate uns im Kommentarbereich dein Geheimnis. #jungbleiben

 

Titelfoto: Heverton Ribeiro

4. September 2015
Thermalbad Vöslau als Shooting-Kulisse
17. September 2015
Märchenhaft anders: Die neue Kollektion von Mark Baigent

Kommentieren

Die E-Mail Adresse wird auf der Website nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet und müssen ausgefüllt werden.